Peek a boo Karte

Kennst Du diese Art von Karte schon? Nein, dann möchte ich Dir heute meine Variante davon zeigen.

Mit dem Set „Ein Jahr voller Farben“ kann man wunderbare Karten gestalten, so auch diese herbstliche Peek a boo Karte.

Das Bild zeigt Dir die Karte im geschlossenem Zustand. Die Blätter sind zuerst flächig aufgestempelt und mit einem ausgestanzten Blatt überklebt. Mit dem Wink of Stella Stift habe ich noch einige Glitzerakzente gesetzt. Leider sieht man das auf dem Bild nicht so gut.

Bei einer Peek a Boo Karte verändert sich der Schriftzug beim Öffnen der Karte. Hier (Foto oben) siehst Du im Kreis den Gruß  „eine Umarmung für dich….“

und im geöffneten Zustand liest man jetzt “ mit ganz lieben Grüßen von mir“ . Im Inneren der Karte befindet sich ein Mechanismus, der die zwei Schriftzüge übereinander schiebt. Das sieht auf den ersten Blick sehr kompliziert aus, aber wenn man die Karte erst einmal ausprobiert hat, macht es richtig Spaß, neue Varianten auszuprobieren.

Auf diesem Bild siehst Du, wie sich der zweite Schriftzug über den Ersten schiebt. So kann man im Handumdrehen tolle Karten herstellen.

Ich habe sie sehr schlicht gehalten, da der Effekt hier im Vordergrund steht. Mal schauen, was ich als nächstes ausprobiere….Weihnachten steht ja demnächst auch vor der Tür 🙂

Mit Stil – Geburtstagskarte

Am Wochenende hat mein Workshop mit dem Thema „Geschenkeset“ statt gefunden. Die Sechseckschachtel dazu habe ich Dir schon vorgestellt. Jetzt fehlt nur noch die passende Karte dazu. Ich mag schlichte Karten viel lieber als überladene.

Meine erste Variante für den Tag (gesehen bei Juana)

 

Die Karte ist im Farbton Brombeermousse gehalten und mit dem neuen goldenen Band aus der Sale-a-bration Broschüre kombiniert. Mir gefallen die Bänder sehr gut. Es gibt sie in gold und silber.

Ein schlichter Gruß dazu und fertig ist die Geburtstagskarte. Ich hab am Anfang noch überlegt, was ich noch dazu machen kann. Aber ich finde sie so, sehr schön, deshalb hab ich sie so gelassen.

Ballonparty

Bei meinem letzten Workshop hatte ich mehrere Karten zur Auswahl angeboten. Heute zeige ich Dir meine letzte Variante. Bei dieser Karte kann man mit den Luftballons sehr gut die Masken-Technik anwenden. So meint man, dass die Luftballone hintereinander sind.

Diese Karte ist eher eine schnelle und einfache Karte.

Diese Idee habe ich schon vor ein paar Wochen gesehen, weiß allerdings nicht mehr wo 😦

Cake Crazy

Zu Beginn des neuen Kataloges ist mir dieses Set nicht wirklich ins Auge gefallen. Aber als ich damit im Internet mehrere Kartenideen gesehen habe, bin ich neugierig geworden.

So habe ich es mir bestellt und sofort ausprobiert. Und mittlerweile finde ich es richtig klasse, da man es vielseitig einsetzen kann. Besonders für Stempelneulinge ist es sehr geeignet, da die verschiedenen Schichten vom Kuchen mit  2-3 mal  Farben gestempelt werden müssen.

Genaues Hinschauen und Kombinieren von Farben ist durchaus wichtig, dass ein schönes Stempelergebnis heraus kommt.

 

Ich habe meine Geburtstagstorten einmal in Blautönen und einmal in Rosatönen gestaltet. So könnte ich mir vorstellen, dass die Torte auch für Männer geeignet ist. Manchmal ist es gar nicht so leicht, Motive für eine Männerkarte zu finden. Aber ich denke, dies ist ein eher neutrales Motiv und geht immer.

Weiterhin habe ich auch schon Ideen für Babykarten mit dieser Torte gesehen, mal schauen wann ich die ausprobiere.

Anleitung Geburtstagskarte

Am Wochenende hatte ich ja meinen ersten Workshop für dieses Jahr. Wir haben eine Geburtstagskarte mit dem Set „Zum Geburtstag“ gezaubert. Ich hab mich gleich verliebt in das Set.

Heute möchte ich Dir eine kleine Anleitung zeigen:

 

     

Zuerst habe ich mir das weiße Papier zugeschnitten (14,8 x 10,5 cm). Hier braucht man die volle Kartengröße, da man keinen Rahmen aufklebt. Danach habe ich mir eine Schablone für das weiße Papier gemacht (wegen dem Workshop, damit es nicht schief wird). Wenn die Vorlage übertragen ist, habe ich die Ecken abgeschnitten.

 
Anschließend wird der größere Stempel zuerst auf das Papier abgestempelt. Wichtig ist, dass der Schriftzug parallel zum Papier aufgestempelt wird, und nicht gerade wie üblich. Als zweiten Schritt wird nur die Blumenranke über den Schriftzug gestempelt.

 

Wenn die Tinte trocken ist, habe ich die Blumen und Blätter mit den Markern coloriert. Die großen Blumen sind zum Schluß noch mit dem Stift „Wink of Stella“ leicht angemalt worden. Im Licht glitzern die danach sehr schön.

Im Vorfeld habe ich die Grundkarte schon mit dem Folder „Ziegel“ geprägt. Nun wird das fertige angemalte weiße Papier auf die Grundkarte geklebt. So schaut die Karte noch ganz kahl aus.

 

 

 

Als schöne Umrandung habe ich noch ein braunes Band (nicht von SU) aufgeklebt. Dafür habe ich einen kleinen Tombostrich an die Kante des Papieres gemacht. Das Band wird nun vorsichtig aufgeklebt. Nun kurz antrocknen lassen, damit man es anschließend besser abschneiden kann.

Die Schleife habe ich dann noch zum Schluß als Eyechatcher angebracht. Ein paar kleine Glitzersteinchen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Fertig ist meine Geburtstagskarte. Ich hoffe, sie gefällt Dir 🙂 .

 

 

 

Geburtstagskarte für einen Mann

Eine Geburtstagskarte für einen Mann zu basteln ist nicht immer leicht, denn da möchte man ja keine Blümchen und Schmetterlinge verwenden. Ich habe das Set „Hoch hinaus“ genommen. Das bedeutet aber nicht gleich, dass der Beschenkte eine Rundflug geschenkt bekommt…so die Aussagen, von manchen, die die Karte sehen.

K800_P1070804

Die Karte ist sehr schlicht gehalten – in den Farben Wildleder, Savanne und Flüsterweiß. Den Hintergrund habe ich mit dem tollen französischen Stempel „En Francais“ bestempelt. Leider gibt es diesen nicht mehr zu kaufen.

Botanical Blooms

Dieses Set ist für diese Jahreszeit perfekt. Man kann den Frühling ins Bastelzimmer holen. Vor kurzem habe ich Dir bereits eine Verpackung mit den Blumen gezeigt.

Vor einer Woche habe ich eine Jubiläumskarte damit gewerkelt, denn meine Eltern haben ihren 40. Hochzeitstag. So habe ich das Set „So viele Jahre“ und „Botanical Blooms“ miteinander kombiniert und es ist eine schöne Karte dabei heraus gekommen. Finde ich 🙂

Botanical blooms

Die Blumen habe ich in Currygelb und Zartrosa gebastelt. Das Innere habe ich mit den Fingerschwämmchen in Chilli eingefärbt. So bekommen die Blumen noch einen besonderen Effekt. In den Kreis habe ich die Zahlen auf 3D-Pads geklebt, damit es verschiedene Ebenen gibt.

Ich habe schon eine neue Karte im Sinn, und zwar zum 60. Geburtstag meines Onkels. Diese Karte kann man ja super individuell gestalten. Das Set „So viele Jahre“ ist echt geeignet und austauschbar. Wenn man doch nur mehr Zeit hätte.

Schau doch wieder bei mir vorbei! Über einen Kommentar würde ich mich freuen.